Ich glaub, ich steh im Wald - Teil 1

Du brauchst:
Für das Rechteck eine Rundstricknadel in Stärke 4 (oder entsprechend deiner Wolle)
Und für die Bündchen später eine möglichst lange Rundstricknadel in Stärke 3,5 sowie ein Nadelspiel für die Ärmel in Stärke 3,5. Es empfiehlt sich, die Nadeln für die Bündchen eine halbe Nadelstärke dünner zu wählen. Aber so weit sind wir ja noch nicht, ich sage es nur schonmal :-)

Wolle:
Achte dabei darauf, dass deine Wolle glatt ist sowie Hintergrund und Motivfarbe einen deutlichen Hell-Dunkel-Kontrast haben. Naturfarben wie Hell-Beige und Braun-Anthrazit eigenen sich hier gut.
Die Lauflänge beträgt bei Nadelstärke 4 für die Motiv- und Hintergrundwolle jeweils ca. 600 bis 700m und noch einmal ca. 300m für die Bündchen.

Anpassung an deine Größe
Du bekommst hier das Motiv … in welcher Größe du deinen Seelenwärmer stricken möchtest, liegt ganz bei dir. Hier findest du Hilfe, um sie zu bestimmen:
https://www.illusionsstricken.de/freie-anleitungen/seelenwaermer-groessenbestimmung/
Eventuelle zusätzliche Maschen werden gleichmäßig auf den Anfang und das Ende jeder Reihe verteilt.
Eventuelle zusätzliche Reihen werden am Anfang und Ende gestrickt, bevor die Zählreihen beginnen. Achte darauf, dass du den Streifen auch schon in den Zusatzreihen strickst.

Hier habe ich mal ein Beispiel aufgeschrieben.

Wenn du keinen Seelenwärmer magst, dir nicht zutraust, die Größe zu bestimmen aber trotzdem mitstricken möchtest … dann stricke es einfach als Wandbehang! :-)

Abkürzungen:
H: Hintergrundfarbe
M: Motivfarbe
r: rechte Masche,
l: linke Masche,
lva: links verschränkt abheben
HR: Hinreihe
RR: Rückreihe

Welche Randmaschen sind am Besten geeignet?
Ich habe verschiedenes ausprobiert, mir persönlich gefallen links verschränkt abgehobene Maschen am Besten. Und so habe ich es auch in der Anleitung geschrieben. Du kannst sie aber auch ganz normal abheben oder stricken, wie du es gewohnt bist.

Wie wird es aussehen?
Am unteren Rand zieht sich über das gesamte Rechteck ein Streifen in Motivfarbe. Der obere Rand endet mit Hintergrundfarbe. Das Motiv reicht nie bis ganz zum Rand, dieser ist also immer im Grundmuster gestrickt. Das hilft, um zu kontrollieren, dass man nicht zwischendrin mal rechte und linke Maschen verwechselt hat. Kontrolliere es oft und mache auch zwischendurch mal ein Foto mit dem Handy – eventuelle Fehler lassen sich so leichter erkennen. Auch wenn man nicht genau weiß, was es wird, wird man merken, wenn etwas nicht stimmt!

Wenn du mit der dunklen Farbe beginnst, wird dein Hintergrund dunkel und das Motiv hell.
Wenn du mit der hellen Farbe beginnst, wird dein Hintergrund hell und das Motiv dunkel.
Beides ist möglich. :-)

Und jetzt gehts los:
140 Maschen in Hintergrundfarbe (H) anschlagen und im Grundmuster stricken.
Dies zählt als erste Hinreihe.

Die folgende Rückreihe sieht so aus:
RR 1 H: 112r, 27l, lva

Dann wieder Hin- und Rückreihe in der Motivfarbe
HR 2 M: 139r, lva
RR 2 M: 1r, 111l, 27r, lva

Wir wechseln wieder zurück zur Hintergrundfarbe (H)

HR 3 H: 139r, lva
RR 3 H: 112r, 27l, lva

Und wieder Wechsel zur Motivfarbe (M) … und so weiter im Grundmuster stricken.

Da alle Hinreihen nach diesem Schema gestrickt werden, werden sie nun nicht mehr weiter aufgeführt. Gestrickt werden müssen sie natürlich schon! :-)
RR 4 M: 1r, 111l, 27r, lva
RR 5 H: 112r, 27l, lva
RR 6 M: 1r, 111l, 27r, lva
RR 7 H: 112r, 27l, lva
RR 8 M: 1r, 111l, 27r, lva
RR 9 H: 112r, 27l, lva
RR 10 M: 1r, 111l, 27r, lva
RR 11 H: 112r, 27l, lva
RR 12 M: 1r, 111l, 27r, lva
RR 13 H: 112r, 27l, lva
RR 14 M: 1r, 111l, 27r, lva
RR 15 H: 112r, 27l, lva
RR 16 M: 1r, 111l, 27r, lva
RR 17 H: 112r, 27l, lva
RR 18 M: 1r, 111l, 27r, lva
RR 19 H: 112r, 27l, lva
RR 20 M: 1r, 111l, 27r, lva

jetzt beginnt das Muster und wir müssen aufpassen!

RR 21 H: 83r, 1l, 28r, 27l, lva
RR 22 M: 1r, 82l, 2r, 27l, 27r, lva
RR 23 H: 65r, 4l, 13r, 3l, 27r, 27l, lva
RR 24 M: 1r, 65l, 4r, 9l, 1r, 2l, 3r, 4l, 1r, 22l, 27r, lva
RR 25 H: 66r, 5l, 8r, 2l, 1r, 2l, 4r, 2l, 22r, 27l, lva
RR 26 M: 1r, 66l, 4r, 9l, 1r, 1l, 1r, 4l, 3r, 22l, 27r, lva
RR 27 H: 69r, 3l, 8r, 3l, 3r, 4l, 22r, 27l, lva
RR 28 M: 1r, 70l, 2r, 8l, 2r, 3l, 4r, 22l, 27r, lva
RR 29 H: 67r, 7l, 8r, 2l, 2r, 3l, 23r, 27l, lva
RR 30 M: 1r, 62l, 14r, 6l, 2r, 2l, 2r, 23l, 27r, lva

Noch ein Hinweis: Solltest du noch gar keine Erfahrung mit dem Illusionsstricken gemacht haben, dann empfehle ich dir, zuerst die Anleitung für eines der kleinen Mysteries zu probieren, z.B. dieses hier.
https://www.crazypatterns.net/de/items/62029/illusionsstricken-kleines-mystery-3
Hier wird anhand von vielen Fotos und einer detaillierten Beschreibung gezeigt, wie man Schritt für Schritt vorgeht.

Viel Spaß und bis zum nächsten Fenster,
Ula Lenz